joseph Haydn brass wurde in Eisenstadt, der Hauptwirkstätte Joseph Haydns, gegründet. Damals kamen fünf Musiker zusammen, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten. In der Liebe zur Musik Joseph Haydns fanden sie jedoch eine grundlegende Übereinstimmung, die auch heute noch das Herz des Ensembles bildet.

joseph Haydn brass sieht die Aufführung von Werken ihres Namensgebers und seiner Zeitgenossen - wie etwa Mozart und Beethoven - als eine wesentliche künstlerische Herausforderung an.

Ihre Werke - weltliche wie sakrale - bilden einen Schwerpunkt dieses vielseitigen Ensembles. Die Aufführung von zeitgenössischen burgenländischen Komponisten stellt eine weitere musikalische Orientierung dar. Viele Werke hat joseph Haydn brass schon aus der Taufe gehoben.

Bei Dixieland und Jazz fühlt sich das Ensemble ebenfalls sehr wohl, und zeigt damit, wie differenziert und ausgewogen seine künstlerische Ausrichtung ist.

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 ist joseph Haydn brass fixer und vitaler Bestandteil des Musiklebens der burgenländischen Landeshauptstadt. Die Gestaltung der Sommermatineen auf Schloss Esterházy in Eisenstadt, welche in Form von unterhaltsam und geistreich moderierten Konzerten dargeboten werden, die Mitwirkung bei den Internationalen Haydntagen, sowie unzählige Konzerte und Auftritte bei verschiedensten Festveranstaltungen beweisen das. Aber auch über die Landesgrenzen hinaus ist joseph Haydn brass tätig. Ausgedehnte Konzertreisen führten das Ensemble nach Belgien, Deutschland, Ungarn, Italien, USA und natürlich durch ganz Österreich.

2002 präsentierte joseph Haydn brass seine erste CD „Erlesene Kammermusik für Bläser“ die auf Schloss Esterhazy aufgenommen wurde. Der Schwerpunkt dieser Aufnahme gilt Joseph Haydn und seinen Zeitgenossen.

Unter dem Titel „con moto“ wurde die zweite CD in Kooperation mit dem ORF Burgenland aufgenommen, auf der neben Joseph Haydn auch  Dixie und Jazz zur Geltung kommen.

2014 war es wieder so weit. Gemeinsam mit den Gastmusikern Robert Kovacs an der Orgel sowie Andreas Göschl am Schlagzeug wurde die CD "vielschichtig" eingespielt, welche mit großem Stolz und auch Erfolg der Öffentlichkeit präsentiert wurde.


Peter Bauer (Trompete)

Peter Bauer studierte Lehramt Musikerziehung an der Musikhochschule und Geschichte an der Universität in Graz, weiters Studium Konzertfach Trompete und Instrumental- und Gesangspädagogik Trompete an der Musikhochschule (Prof. Hans Meister und Prof. Stanko Arnold).

Peter Bauer ist als Musikerzieher, Instrumentallehrer und Chorleiter an den Höheren Schulen des Theresianums Eisenstadt tätig. Er war Substitut bei den Grazer Sinfonikern und Bühnenmusiker an der Grazer Oper.
Er ist weiters Mitglied des Haydnorchesters Eisenstadt und wirkt in der Konzert- und Kirchenmusik der Landeshauptstadt mit. Von 1999 bis 2010 leitete er als Obmann die Jeunesse Sektion in Eisenstadt.
Immer wieder tritt Peter Bauer auch als Solist mit Schwerpunkt Barocktrompete in unterschiedlichen Formationen auf.

Peter Bauer ist Arbeitsgemeinschaftsleiter für Musikerziehung und Instrumentalunterricht im Bereich der AHS im LSR Burgenland.



Johann Stangl (Trompete)

Johann Stangl studierte Trompete mit Lehrbefähigungsprüfung, weiters Instrumental- und Gesangspädagogik Blockflöte am Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt.

Johann Stangl ist Musiklehrer im Musikschulwerk Burgenland. Weiters wirkt er beim Wiener Mozartorchester mit (absolvierte damit Konzerttourneen nach Italien und Japan). Er  ist  in der Konzert- und Kirchenmusik Eisenstadts aktiv. Weiters war er  Musiker bei verschiedenen Theaterproduktionen.



Florian Janezic (Horn)

Florian Janezic studierte Violine (Prof. Herta Binder) und anschließend Konzertfach Horn - Abschlussdiplom 1997 (Prof. Gabler und Prof. Willibald Janezic) an der Musikuniversität Wien. Instrumental- und Gesangspädagogik Horn am Joseph Haydn Konservatorium - Abschluss IGP 2003.

Florian Janezic ist Vorstandsmitglied im Wiener Waldhornverein.

Mitwirkungen im Orchester der Wiener Staatsoper, im Orchester der Wiener Volksoper, im Bühnenorchester der österreichischen Bundestheater, im Ambassade Orchester Wien, und im Wiener Jeunesse Orchester. Hornlehrer an den Musikschulen Frauenkirchen, Neusiedl am See, Hainfeld, Loosdorf und Wien Floridsdorf.



Robert Pöpperl (Posaune)

Robert Pöpperl  studierte Posaune am Joseph Haydn-Konservatorium in Eisenstadt. Nach der Lehrbefähigungsprüfung und dem Künstlerischen Diplom weiterführende Studien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien, Abschlussdiplom IGP II.

Künstlerische Tätigkeit hauptsächlich bei joseph Haydn brass und der Original Swingtime Bigband. Auftritte u.a. mit Freddy Quinn, Luzia Nisztler, Pete York, Peanuts Hucko, Bill Ramsey, Buddy DeFranco, Sandra Pires und Oskar Klein. Musiklehrer und Ensembleleiter an der Musikschule Mattersburg, Kapellmeister des MV Mattersburg.



Günther Kleidosty (Tuba)

Günther Kleidosty studierte Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) Posaune und Tuba am Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt,
IGP II - Posaune an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Studium zum European Master of Arts and Media Management (M.A.S.) in Salzburg, Musikwissenschaft an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und ist Fritz Thelen – Preisträger 2008.

Günther Kleidosty ist Leiter der Musikschule Frauenkirchen sowie Ensembleleiter und Musikerzieher am Gymnasium Neusiedl/See. Er ist Leiter diverser Ensembles. Weiters unterrichtet er am Jospeh Haydn Konservatorium Eisenstadt Blechbläser-Ensemble sowie Theoriefächer.